Für besonders Interessierte:

Sie bekommen von mir in meinen Kursen weitere Tipps und Tricks für ein GESUNDES, BEWUSSTES und ENTSPANNTES Sehen. Durch Augenübungen und Sehspiele lernen Sie, die Funktionsfähigkeit Ihrer Augen wesentlich zu STÄRKEN und zu ERHALTEN.

Übungen und Entspannungsmethoden

Die Anwendung von Entspannungsmethoden kann auch auf die Sehfähigkeit einen spürbar positiven Einfluss haben. Hier einige Übungen, die Ihren Augen GUT tun und die Sehkraft STÄRKEN können:

PALMIEREN

Öfters am Tag, auf jeden Fall nach jeder(!) Übung: Reiben Sie die Hände aneinander und legen Sie sie ganz leicht und ohne Druck auf die geschlossenen Augen. Spüren Sie nun die Wärme Ihrer Hände und lassen Sie Ihre Augen und Augenmuskeln in dieser Wärme baden.

NASENPINSEL

Für Kurzsichtige: Stellen sie sich einen weichen Pinsel auf ihrer Nasenspitze vor und lassen Sie ihn mit fließenden Bewegungen z.B. über Flächen, Gegenstände, Bäume, den Horizont gleiten. Dabei können Sie den Pinsel in ihren Gedanken beliebig verlängern oder verkürzen.

Für Weitsichtige: Halten Sie in Ihrer Vorstellung eine Blume vor sich in den Händen und malen diese mit dem Nasenpinsel nach. Schließen Sie dann die Augen und malen Sie die Blume in Ihrer Vorstellung. Öffnen Sie nun die Augen und schauen Sie, was passiert. Sehen Sie mehr Details?

YOGAÜBUNG

Für bessere Beweglichkeit des Auges und Vergrößerung des Blickfeldes: Setzen Sie sich bequem hin und machen Sie mit geschlossenen Augen ein paar ruhige und tiefe Atemzüge. Dann schauen Sie mit geöffneten Augen für jeweils 5 Atemzüge in nachfolgender Reihenfolge in die jeweilige Blickrichtung und kommen am Schluss wieder in die Ausgangsposition (geradeaus) zurück:

  1. geradeaus
  2. etwas nach rechts
  3. etwas nach unten
  4. etwas nach links
  5. etwas nach oben

Denken Sie so oft wie möglich an BLINZELN. Sobald Sie Tätigkeiten lange ausführen, z.B. Computerarbeit, lange Autofahrten, Fernsehen, Lesen, Playstation, Gameboy, usw. verfallen Ihre Augen ins Starren. Folge: Augenbrennen, -trockenheit, -ermüdung uvm.

Ganz wichtig ist auch das ATMEN. Bei z.B. den oben genannten Tätigkeiten flacht unser Atemrhythmus enorm ab. Atmen Sie tief in den Bauch, bis ca. 2 Finger breit unter den Bauchnabel.

RECKEN und STRECKEN Sie sich so oft wie möglich. Das löst Nackenverspannungen und bringt neue belebende Energie. Auch ein kräftiges "LÖWENGÄHNEN" ist sehr willkommen.

VIEL TRINKEN Augenbrennen kann häufig schon durch vermehrtes TRINKEN von Wasser (mind. 1,5-2 Liter täglich) verbessert werden.

Für alle Sehspiele gilt: Üben Sie regelmäßig, am Besten täglich. Das ist die optimale Augenschule.

Was ist ganzheitliches Sehen?